Diverses Grillgut liegt auf Grill

Camping Gasgrill: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Ein saftig gegrilltes Steak, knackige Würstchen und leckeres Grillgemüse. Nichts verfeinert den Campingurlaub mehr. Doch damit das Barbecue auch ein voller Erfolg wird, bedarf es natürlich den richtigen Grill. In diesem Ratgeber liefern wir Dir hilfreiche Informationen, welche Dich dabei unterstützen den idealen Gasgrill fürs Campen zu finden, inklusive Camping-Gasgrill Tests, Markenübersicht und unserer persönlichen Favoriten.

Unsere Favoriten

Der beste Tischgrill fürs Camping: Weber 50060079 Gasgrill Q1000
“Leistungsstark und pflegeleicht.”

Der beste Klappgrill fürs Camping: Meateor Faltbarer Gasgrill mit Tragetasche
“Kompakt, schnell, klappbar.”

Der beste Kartuschengrill fürs Camping: Campingaz Party 400 Tragbarer Campingkocher und Grill in einem
“Klein aber fein, wenig Gewicht.”

Der beste Koffergrill fürs Camping: Berger Koffergrill 3-Flammen Gasgrill 50mbar
“3-Flammig, mobile Küche, 5300 Watt.”

Der beste Multifunktionsgrill fürs Camping: Tefal OptiGrill+ Plus XL-Grillfläche intelligenter Kontaktgrill
“Multifunktional, große Grillfläche.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Kauf eines Camping Gasgrills solltest Du auf die verschiedensten Dinge achten.
  • Befolge Hinweise, Regelungen und Vorschriften.
  • Gasgrills sind preiswerter (Gas ist auf Dauer günstiger als Kohle), schneller, genauer, flexibler, raucharmer aber auch komplizierter beim Auf- und Abbau als Kohlegrills.
  • Gaskartuschen sind meistens leichter und einfacher in der Handhabung, sind aber auch schneller leer als Gasflaschen.
  • Es gibt verschiedene Arten von Gasgrills, mit verschiedenen Vor- und Nachteilen.

Die besten Camping-Gasgrills: Favoriten der Redaktion

Als Erstes möchten wir Dir die Top 5 Camping Gasgrills der Redaktion und unsere Einschätzung zu den Produkten vorstellen.

Der beste Tischgrill fürs Camping: Weber 50060079 Gasgrill Q1000

Was uns gefällt:

  • Grill ist sehr schnell aufgeheizt
  • hat Halterung für Gaskartusche
  • sehr kompakter Tischgrill
  • hat eine Fettauffangschale
  • sehr geringer Reinigungsaufwand

Was uns nicht gefällt:

  • Grillfläche nur für 2–3 Personen ausgelegt
  • eine Gaskartusche wird nicht mitgeliefert

Redaktionelle Einschätzung

Mit dem Weber Gasgrill Q1000 ist jeder Camper bestens für das nächste Barbecue auf dem Camping Trip ausgerüstet.

Der Weber Q1000 lässt sich per Ventil auf bis zu 250 Grad aufheizen und ist innerhalb weniger Minuten startklar. Dazu bringt er einen Hauptbrenner mit satten 2490 Watt an Leistung mit sich. Grillgehäuse und Deckel bestehen aus Aluminium, wodurch eine hohe Lebensdauer gewährleistet wird.

Durch eine Halterung wird zudem das sichere und praktische anbringen einer Gaskartusche direkt am Grill bewerkstelligt. Durch seine maße von 37 x 69 x 42 cm lässt er sich schon auf kleinen Flächen problemlos aufstellen.

Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.8 Sternen, zeichnet sich der Weber Q1000 als bester Tischgrill aus. Kundenbewertungen spiegeln volle Zufriedenheit wider und die Leistung des Grills liefert ein ausgezeichnetes Ergebnis des Grillguts.

Der beste Klappgrill fürs Camping: Meateor Faltbarer Gasgrill mit Tragetasche

Was uns gefällt:

  • beide Gasbrenner sind separat regelbar
  • hat Warmhaltezone für fertiges Grillgut
  • bietet große Grillfläche
  • durch Klappfunktion und Tragetasche komfortabler Transport
  • leicht mit Wasser und Spülmittel zu reinigen

Was uns nicht gefällt:

  • Gasschläuche sind etwas zu kurz

Redaktionelle Einschätzung

Mit dem aus Edelstahl bestehenden, klappbaren Meateor Gasgrill ist man in Sachen Schnelligkeit und Komfort bestens bedient.

So verfügt er über zwei Grillflächen mit jeweils 1650 Watt Leistung, welche sich separat regeln lassen. Für fertiges Grillgut gibt es eine mittlere Warmhaltezone. Das Vorheizen des Grills erfolgt zügig, sodass keine langen Wartezeiten entstehen. Durch seine Klappfunktion lässt er sich problemlos zusammenfalten und in der mitgelieferten Tragetasche verstauen.

An den Gasschlauch und den Druckminderer lässt sich jede Gaskartusche oder Gasflasche anschließen. Jedoch scheinen beide Komponenten ein wenig kurz geraten zu sein. Trotz seiner Kompaktheit bietet er eine große Grillfläche für bis zu 5 Personen.

In den Punkten Preis-Leistung und Heizleistung konnte der Klappgrill von Meateor Kunden definitiv überzeugen und eine 4.7 Sterne Bewertung erreichen. Zusätzlich punkten kann er mit seiner komfortablen Transportweise, wodurch er sich bestens für den nächsten Campingurlaub eignet.

Der beste Kartuschengrill fürs Camping: Campingaz Party 400 tragbarer Campingkocher und Grill in einem

Was uns gefällt:

  • 2in1 grillen und kochen möglich
  • mit 4,9 Kg sehr wenig Gewicht
  • Grill ist rasch aufgebaut
  • Gaskartusche wird direkt unter Grill festgedreht
  • sichere Standfestigkeit durch Standbeine

Was uns nicht gefällt:

  • Nur mit CV Rückstauventil Kartuschen verwendbar

Redaktionelle Einschätzung

Mit seinen 2000 Watt an Leistung hat es der kleine Kartuschen-Grill von Campingaz faustdick hinter den Ohren.

Der Campingaz Party 400 verfügt über ein 2in1 Feature, wodurch mit ihm nicht nur gegrillt, sondern auch gekocht werden kann. Ein großes Highlight des Grills ist der Kochdeckel, welcher als Wok verwendbar ist. Seine Leistung sorgt außerdem dafür, das Wasser innerhalb von 4 Minuten gekocht ist.

Er wird ausschließlich mit der CV 470 Plus Gaskartusche von Campingaz betrieben, welche direkt unterm Grill festgedreht wird. Jedoch ist diese Europaweit bei vielen Händlern erhältlich. Alle Komponenten wie Standbeine und Grillplatten werden im Grill verstaut. Durch sein geringes Gewicht von 5 Kilo lässt er sich einfach in einer Tragetasche transportieren.

Der Gasgrill Party 400 von Campingaz zeichnet sich beim Kunden, durch seine Schnelligkeit und Vielfältigkeit beim Grillen, seinen leichten Aufbau, den komfortablen Transport, einem guten Grillergebnis und der 2in1 Grill- und Kochfunktion aus. Daher ist er eine definitive Kaufempfehlung.

Der beste Koffergrill fürs Camping: Berger Koffergrill 3-Flammen Gasgrill 50mbar

Was uns gefällt:

  • hat 3-teiliges Kochfeld
  • sehr hohe Heizleistung (5300 Watt)
  • der Transportkoffer aus Edelstahl
  • 3-Flammiger Gasgrill
  • gleichzeitiges grillen und kochen

Was uns nicht gefällt:

  • das Gesamtgewicht von 10 Kg
  • ein Gasdruckregler muss extra gekauft werden

Redaktionelle Einschätzung

Als Multitasker ist Dir mit dem 3-Flammigen Berger Koffergrill definitiv geholfen.

Mit ihm kannst Du nämlich parallel zum Grillen auch noch auf drei Feldern kochen. In Kombination mit drei Gasbrennern und seiner 5300 Watt Leistung, wird jedes von Dir aufgelegte Grillgut das optimale Ergebnis erreichen. Zusätzlich kann noch ein Grill Drehspieß verwendet werden.

Nach dem Grillen kann er ganz easy im Edelstahl Koffer verstaut werden. Wenn man sich allerdings nicht ausreichend stärkt, können die 10 kg an Gewicht beim Transport schnell zu Last fallen.

Der Berger Koffergrill überzeugt in Sachen Leistung und Ausstattung mehr als andere Koffergrills. 73 % seiner Bewertungen betrugen 5 Sterne. Durchschnittlich erreichte er 4.5 Sterne. Kunden mit geringer Erwartung wurden überaus positiv überrascht.

Der beste Multifunktionsgrill fürs Camping: Tefal OptiGrill+ Plus XL-Grillfläche intelligenter Kontaktgrill

Was uns gefällt:

  • zwischen 9 Grill Programmen auswählbar
  • enthält ein Rezeptbuch
  • ist in zwei Größen erhältlich
  • Grillfläche reicht für bis zu 8 Personen
  • Temperatur passt sich automatisch an

Was uns nicht gefällt:

  • erfordert eine Steckdose

Redaktionelle Einschätzung

Wer den Campingurlaub mit mehreren Leuten plant und schon immer von einem Multifunktionsgrill geträumt hat, der ist mit dem Tefal OptiGrill+ Plus XL optimal gerüstet.

Mit einer Auswahl zwischen 9 Grill Programmen ist er auf jedes Grillgut ausgerichtet. Er erkennt zudem den Gar zustand eines Grillguts und passt die Temperatur automatisch an. Daneben ist ablesbar, in welchen Gar zustand sich ein Grillgut befindet.

Durch seine große Grillfläche kann locker für bis zu 8 Personen aufgelegt werden. Dazu kann er noch als Sandwichmaker verwendet werden. Wer noch ein wenig nach Grill Inspiration sucht, der wird sich an dem mitgelieferten Rezeptbuch zusätzlich erfreuen.

Dieser Multifunktionsgrill punktet nicht nur mit seiner Bandbreite an Features, sondern zeichnet sich auch durch seine positiven Kundenbewertungen aus, welche Begeisterung für den Tefal OptiGrill+ Plus XL ausstrahlen. Außerdem kann er sich über eine 4.5 Sterne Bewertung erfreuen.

Kaufratgeber für Camping Gasgrills

In diesem Teil widmen wir uns nun den wichtigsten Kaufkriterien, stellen Dir ein paar Grillarten fürs Camping vor und versorgen Dich mit allen wichtigen Informationen, die Du in Deine Kaufentscheidung mit einfließen lassen kannst.

Hinweise, Regelungen und Vorschriften fürs Grillen beim Camping

Bevor wir uns jedoch dem Kauf Ratgeberteil widmen, möchten wir Dir zunächst ein paar wichtige Regelungen und Vorschriften nahelegen, die Du beim Outdoor Grillen unbedingt beachten solltest.

Mann löst hohe Grillflamme aus.

So gilt, dass der ausgewählte Grill einen Mindestabstand von 30 cm zum Boden haben muss. Ein Grill ohne Standfüße sollte zum Beispiel also auf einem Tisch platziert werden.

Hinweis: beachte auch stets immer die Sicherheitshinweise auf den Produkten!

Der Grill muss mindestens 2 Meter Abstand zu umliegenden Bäumen oder Sträuchern haben, um so die Brandgefahr gering zu halten. Er sollte außerdem auf eine feuerfeste Fläche gestellt werden.

Vor- und Nachteile von Camping Gasgrills

Ein Gasgrill fürs Camping bringt einige komfortable Vorteile mit sich. Ganz ohne Nachteile ist der Gasgrill aber auch nicht. Wir listen Dir hier die Vor- und Nachteile auf.

VorteileNachteile
Temperatur einstellbarkein natürliches Grillaroma
keine Rauchentwicklung oder Aschebildungerforderliche Gaskartusche / Gasflasche sind teuer
geringer Reinigungsaufwand
gesundheitsfreundliches Grillen
direkt startklar

Welche Arten von Camping Gasgrills gibt es?

Die Auswahl an Gasgrills fürs Camping ist groß. Um Dir einen kleinen Überblick über die Grillarten zu verschaffen, haben wir Dir mal ein paar aufgelistet.

Klappgrill

Klappgrills zeichnen sich durch ihre komfortable Art des Verstauens und Transports aus. Mit wenig Handgriffen sind sie schnell auf- und abgebaut und lassen sich problemlos in Taschen verstauen.

Koffergrill

Ähnlich wie der Klappgrill ist auch der Koffergrill leicht zu transportieren. Diese Grills lassen sich entweder in separaten Koffers verstauen oder lassen sich selbst zum Koffer umwandeln. Koffergrills sind oftmals auch noch mit einem Kochfeld ausgestattet.

Tischgrill

Auch ein kleiner Tischgrill eignet sich hervorragend fürs Campen. Er braucht nur auf dem Tisch platziert und angeheizt werden und schon kann es losgehen. Anders als ein Klapp- oder Koffergrill lässt sich ein Tischgrill aber nicht so komfortabel verstauen. Es empfiehlt sich daher einfach mal nach einer möglichen Tragetasche zu erkundigen.

Kartuschengrill

Der große Vorteil bei dieser Grillart ist, dass er mit einer Gaskartusche betrieben wird und so keine schwere Gasflasche erforderlich ist. Ein Kartuschengrill ist außerdem sehr kompakt gehalten und somit gut zu transportieren. Wegen der geringen Grillfläche ist er jedoch nur für 2 Personen ausgelegt.

Multifunktionsgrill

Ein Multifunktionsgrill vereint viele Funktionen in nur einem Gerät. Äußerlich gleicht er einem Sandwichmaker und kann auch als solcher benutzt werden. Des Weiteren hat er ein integriertes Waffeleisen und eine Backofenfunktion. Die obere Heizplatte kann zusätzlich umgeklappt werden, um mehr Grillfläche zu erhalten.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Camping Gasgrill?

Nun möchten wir Dir die wichtigsten Kriterien erläutern, die Du beim Kauf berücksichtigen solltest.

Maße/Gewicht

Wenn der Campingausflug mit mehreren Personen stattfindet, sollte Dein Campinggrill eine entsprechend große Fläche haben, damit hungrige Mägen nicht lange auf Erlösung warten müssen.

Natürlich sollte ein Campinggrill, um nicht zur Last zu fallen, kein zu hohes Gewicht besitzen, besonders wenn der Campingausflug mit einer Wanderung verknüpft werden soll.

Leistung

Um ein gutes Grillergebnis zu erreichen ist die Leistung ein alles entscheidender Faktor. Achte also darauf, dass der von Dir ausgewählte Campinggrill mindestens eine Leistung von 2000 Watt hat.

Tipp: Je mehr Leistung, desto besser fällt das Grillergebnis aus.

Beachte aber auch, je höher die Leistung, desto höher der Verbrauch von Gasflasche/Gaskartusche und desto teurer wird es für Dich.

Temperatur

Jedes Grillgut benötigt die richtige Temperatur, um ein Erfolg zu werden. Schau also, dass der Grill über eine hohe Temperaturstufe verfügt.

Hier ein paar Richtwerte:

120-180 Grad: Würstchen, Fisch, Gemüse, geräuchertes Fleisch
180-230 Grad: Geflügel, Gemüse
230-260 Grad: Pizza, Kartoffeln, Drehspieße
260-290 Grad: scharfes anbraten von Steaks

Würstchen und Fleisch auf Grill

Mit der richtigen Temperatur wird jedes Grillgut ein voller Erfolg.

Ausstattung

Natürlich sollte auch die Ausstattung des Campinggrills Deinen Bedürfnissen entsprechen. Möchtest Du ein Kochfeld? Eine Halterung für Deine Grillzange, oder zusätzliche Ablageflächen an Deinem Grill?

Welche Marken stellen qualitative Camping Gasgrills her?

Als Nächstes möchten wir Dir die Top 3 Marken einmal kurz vorstellen, die sich auf den Grill- und Campingbereich spezialisiert haben und eine sehr beliebte Anlaufstelle sind, wenn es um den Erwerb eines Grills geht.

Campingaz

Campingaz ist ein französischer Hersteller von Campingausstattung, wie Gasgrills, Gaskocher und Gaskartuschen. Seit 1996 ist das Unternehmen Teil der US-amerikanischen Coleman Company, welche Freizeit- und Outdoor-Produkte herstellt.

Weber

Der US-amerikanische Hersteller Weber-Stephen Products LLC, vertreibt unter den Markennamen Weber, Zubehör für den Grillbedarf Kohle-, Gas- und Elektrogrills. Im Sortiment von Weber finden sich auch eine breite Palette an Grills für den Campingbereich.

Cadac

Mit Sitz in Johannesburg, gilt das südafrikanische Unternehmen Cadac als Global wichtigster Anbieter für Holzkohlegrills. Die Produktpalette umfasst außerdem noch Grills mit LPG-Antrieb und diverse Campingausrüstung wie Zelte, Kühlboxen und Outdoor-Klamotten.

Wo kann man ein Camping Gasgrill kaufen?

Gasgrills für Camping kannst Du entweder vor Ort im Geschäft, oder ganz bequem Online kaufen und bestellen. Im Folgenden bekommst Du von uns eine Übersicht mit Anlaufstellen.

Fachmärkte

In Fachmärkten für Grillgeräte wird definitiv jeder fündig. Sie liefern nicht nur eine große Auswahl an Grills, sondern auch gleich das richtige Zubehör.

Baumarkt

Auch in Baumärkten wie Hornbach oder Obi wirst Du schnell fündig werden. Hier hast Du die Wahl aus verschiedenen Gasgrills fürs Camping.

Amazon, Herstellerseiten

Online findet man die größte Auswahl an Camping Grillgeräten, da Du hier viele Marken, Grillarten und Ausführungen direkt auf einen Blick hast und Preise vergleichen kannst. Online sind die besten Anlaufstellen Amazon oder direkt die jeweiligen Herstellerseiten.

Einzelhandel

Auch Einzelhandelsketten wie Real, Aldi oder Lidl bieten immer Gasgrills fürs Camping in ihrem Sortiment an. Hier empfiehlt es sich ein Blick in die Online-Prospekte und Webseiten der Einzelhändler zu werfen, um nach aktuellen Angeboten zu schauen.

Tipp: Für Gasflaschen und Gaskartuschen eignet sich der Baumarkt als beste Anlaufstelle.

Wie viel kosten Camping Gasgrills?

Wer sich ein Camping Gasgrill anschaffen möchte, muss schon mal ein wenig tiefer ins Portemonnaie greifen.

Die Preisspanne ist relativ groß und bewegt sich schon zwischen 50 und 400 Euro, zum Teil gehen die Preise aber auch von 800 Euro bis in den 1000er-Bereich. Jedoch hängt der Preis auch von Grillart, Ausführung und Marke ab.

Welche Alternativen gibt es zum Camping Gasgrill?

Soll es mal kein Festmahl werden und Du benötigst nur ein kleines Gerät, welches Dir bei Deiner Wanderung zur Seite steht. Dann könnte ein Campingkocher genau das Richtige für Dich sein.

Grillen geht aber auch ganz klassisch. Alternativ zum Gasgrill kann man auf den klassischen Holzkohlegrill fürs Campen zurückgreifen. Zwar bringt ein Holzkohlegrill einige Vorteile mit sich, aber er hat auch seine Nachteile und es gilt zu beachten, das Holzkohlegrills nicht auf allen Campingplätzen erlaubt sind.

VorteileNachteile
sehr günstigKohle und Grillanzünder verursachen extra Kosten
Grillgut erhält natürliches GrillaromaTemperatur ist nicht regelbar
sehr leicht transportierbarstarke Rauchentwicklung
keine Steckdose oder Gasflasche erforderlichangrillen erfordert viel Zeit
Grillgut ist schnell garhohe Brandgefahr

Wichtiges Zubehör für Camping Gasgrill

Was Deinem Camping Gasgrill noch verfeinert, ist natürlich das Zubehör.

Grillzange, Gasflasche oder Gaskartusche dürfen natürlich absolut nicht fehlen. Töpfe, Pfannen, Camping Kochgeschirr und diverse Grillplatten können ebenfalls eine bereichernde Ergänzung für Deinen Grillspaß sein.

Diverses Grillbesteck

Mit dem richtigen Zubehör zum Camping Gasgrill wird jeder zum Grillmeister.

Welches Gitter für Camping Gasgrill?

Auch der Grillrost spielt beim Grillen eine bedeutende Rolle. Standardmäßig finden Edelstahlgitter oder Gusseisen Gitter häufig Verwendung. Jedoch haben beide ihre Vor- und Nachteile, die wir für Dich einmal aufgelistete haben.

Vorteile von EdelstahlgitterNachteile von Edelstahlgitter
sehr hochwertigrelativ teuer
rostet nicht
sehr pflegeleicht
hält hohe Temperaturen aus
keine Geschmacksveränderung des Grillguts

Die folgende Tabelle zeigt Dir die Vor- und Nachteile von Gusseisen Gitter.

Vorteile von Gusseisen GitterNachteile von Gusseisen Gitter
speichert die Wärmeviel Pflegeaufwand
sehr günstighohe Verbrennungsgefahr bei Grillgut

Camping Gasgrill Test-Übersicht: Welche Camping-Gasgrills sind die Besten?

Verbrauchermagazine führen regelmäßig Testungen zu den unterschiedlichsten Produkten durch und veröffentlichen ihre Ergebnisse. Im Folgenden findest Du eine Übersicht, welche großen Verbrauchermagazine bereist Testungen zu Gasgrills fürs Camping durchgeführt haben und wie die Testergebnisse ausfielen.

TestmagazinCamping Gasgrill Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa, Gasgrills im Allgemeinen2019NeinMehr erfahren
Öko TestNein
Konsument.atJa, Gasgrills im Allgemeinen2019NeinMehr erfahren
Ktipp.chNein

Gasgrill Test von Stiftung Warentest

Stiftung Warentest testete unter anderem kompakte und tragbare Gasgrills, welche sich auch fürs Camping eignen. Es wurden Gasgrills von den Marken Broil King, Weber und Bauhaus getestet. Einer von insgesamt vier tragbaren Gasgrills erreichte die Gesamtnote Gut.

Außerdem ging Stiftung Warentest auf die jeweiligen Vor- und Nachteile von Gas- und Kohlegrills näher ein. So seien Gasgrills vor allem preiswerter (Gas ist auf Dauer günstiger als Kohle), schneller, genauer, flexibler, raucharmer aber auch komplizierter beim Auf- und Abbau. Kohlegrills hingegen überzeugen mit ihrer Unkompliziertheit, mit den Aromen und dem Preis für den Grill.

Gasgrill Test von Konsument.at

Konsument.at testete die gleichen Gasgrills wie Stiftung Warentest und vergab ebenfalls die Gesamtnote Gut. Für Konsument.at sind Gasgrille außerdem sehr gut zum Garen geeignet, da die meisten Gasgrille über eine Wärmehaltefläche verfügen. Des Weiteren sei es wichtig, die Haube zu benutzen, so wird die Hitze optimal genutzt und Du verbrauchst weniger Energie, was sich auch in Deinem Geldbeutel widerspiegeln wird.

Beide Testberichte sind kostenpflichtig, weshalb wir auch nicht mehr darüber schreiben dürfen. Jedoch kostet der Testbericht von Stiftung Warentest nur 0,75 Euro.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Camping Gasgrill

Als letztes beantworteten wir Dir noch die häufigst gestellten Fragen zu Camping Gasgrills, damit Dir für Dein bevorstehenden Kauf auch nichts an Informationen fehlt.

Gasgrill oder Holzkohlegrill fürs Camping?

Die Vor- und Nachteile eines Gas- und Holzkohlegrills haben wir ja bereits im Einzelnen erläutert. Fürs Campen jedoch, bist Du mit einem Gasgrill, definitiv auf der sicheren Seite, da Holzkohlegrills, wie wir bereits an anderer Stelle erwähnten, auf vielen Campingplätzen verboten sind.

Gaskartusche oder Gasflasche?

Die Gaskartusche bietet gegenüber der Gasflasche einige Vorteile. So ist sie aufgrund ihres geringen Gewichts und Größe deutlich leichter und sicherer zu transportieren als eine schwere Gasflasche. Sie kann leicht an Tankstellen und vor Ort auf Campingplätzen gekauft werden.

Hinweis: Beim Kauf einer Gasflasche/Kartusche solltest Du unbedingt die Gewinde-Norm von Deinem Grill kennen.

Eine Gasflasche muss im Baumarkt erst von geschultem Personal befüllt und ausgehändigt werden.

Wie lange hält eine Gaskartusche/Gasflasche?

Eine Gaskartusche ist deutlich schneller verbraucht als eine Gasflasche. Für einen Campingurlaub von ein paar Tagen reichen 2 bis 3 Gaskartuschen jedoch schon völlig aus. Eine Gasflasche hingegen reicht für mehrere Wochen aus.

Welches Gas für Gasgrill?

Ideal sind Propan und Butan, oder sogar ein Gemisch aus beiden Gasen.

Weiterführende Quellen

  • Suchst Du noch nach ein paar leckeren Grillrezepten?: Mehr Erfahren
  • Für gefahrloses grillen hier noch ein paar Sicherheitshinweise: Mehr Erfahren