outdoorjacke-frau

Outdoorjacken: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Outdoorjacken unterscheiden sich je nach Art ihres Einsatzes und ihren Funktionen. Je nachdem ob Du eine Outdoorjacke zum Tragen im Alltag, zum Campen oder für den Outdoorsport suchst, gibt es wesentliche Unterschiede beim Material und weiteren Eigenschaften.

In diesem Beitrag geben wir Dir einen Überblick und zeigen Dir, worauf du beim Kauf Deiner Outdoorjacke achten musst. Außerdem widmen wir uns aktuellen Outdoorjacken Tests.

Unsere Favoriten

Der perfekte Allrounder: Vaude Women’s Escape Light Jacket
“Leicht, funktional und definitiv auch in Deiner Lieblingsfarbe erhältlich.”

Anpassbares Design: Jack Wolfskin Herren Iceland 3in1 Jacke Herren Jacke
“Dein perfekter Begleiter im ganzen Jahr: Mit dieser Jacke hast du gleich drei Tragmöglichkeiten in einem Produkt!”

Langer, leicht gepolsterter Alltagsparka: Fjällräven Damen Kiruna Padded Parka W Sport Jacket
“Dieser Parka ist robust und besonders lang.”

Der bequeme, atmungsaktive Begleiter für wärmere Tage: Jack Wolfskin Damen Northern Point Softshelljacke
“winddicht, wasserabweisend und weich: Diese Softshelljacke eignet sich besonders gut für Frühjahr bis Herbst.”

Unisex Jacke mit Omni-Heat-Technologie und OutgrownWachstumssystem: Columbia Unisex Kinder Pike Lake Jacke
“Anpassbar durch Outgrown System und mit Omni-Heat-Technologie für zusätzliche Isolierung”

Durch ihre DryVent-Hülle hält sie trocken und warm: The North Face Herren Gotham Jacke
“DryVent Gewebe hält Wasser und Wind zuverlässig fern für maximalen Schutz”

Das Wichtigste in Kürze

  • Outdoorjacken unterscheiden sich vor allem nach Art ihres Einsatzes:
    Je nachdem bei welcher Aktivität Du Deine Jacke tragen möchtest, gibt es unterschiedliche Materialien und Funktionen.
  • Outdoorjacken sollten robust sein und Dir bei jeder Wetterlage ein treuer Begleiter sein.
  • Bei Outdoorjacken solltest Du im wesentlichen immer die Merkmale Atmungsaktivität, Wasserdichte und Beweglichkeit berücksichtigen
  • Je nach Art und Funktion, sowie Marke beziehungsweise Hersteller sind Outdoorjacken zu unterschiedlichen Preisen erhältlich.
  • Outdoorjacken können unterschiedliche Extras wie zum Beispiel Taschen, Kapuze und Anpassbarkeit der Ärmelweite haben.

Die besten Outdoorjacken: Favoriten der Redaktion

Im Folgendem stellen wir Dir die besten Jacken und ihre Funktionen vor.

Der perfekte Allrounder: Vaude Women’s Escape Light Jacket

Was uns gefällt:

  • wasser- und winddicht
  • verstellbar an Saum und Ärmel
  • atmungsaktiv
  • leicht
  • in vielen Farben erhältlich
  • umweltfreundlich hergestellt
Was uns nicht gefällt:

  • das Material Polyester ist nicht biologisch abbaubar
Diese Jacke ist ein echter Allrounder: Durch das Zwei-Lagen Material hält sie zuverlässig Wind und Regen ab, lässt Dich aber dennoch nicht schwitzen. Neben der weiten, regulierbaren und einrollbaren Kapuze, lässt sich die Weite der Jacke an Saum und Ärmel individuell anpassen. Die Jacke ist leicht, hält aber dennoch warm und bietet ausreichend Platz um noch einen dicken Pulli darunter tragen zu können.
Die Jacke hat das Green-Shape Label von Vaude, das heißt, dass es sich um ein umweltfreundliches Produkt aus nachhaltigen Materialien handelt. Die Jacke ist umweltfreundlich hergestellt. Sie besteht jedoch aus Polyester, was biologisch nicht abbaubar ist und gegebenenfalls allergische Reaktionen auslösen kann.

Anpassbares Design: Jack Wolfskin Herren Iceland 3in1 Jacke Herren Jacke

Was uns gefällt:

  • Hardshell bietet optimalen Wetterschutz
  • integrierte Fleecejacke lässt sich nach Bedarf herausnehmen
  • bietet viel Stauraum
  • anpassbare Passform
  • mit andern Systemjacken von Jack Wolfskin erweiterbar

Was uns nicht gefällt:

  • fällt klein aus

Mit dieser Jacke hast Du drei Tragmöglichkeiten: Ober- und Unterjacke lassen sich über einen Reißverschluss voneinander trennen und können so auch einzeln getragen werden. Die Oberjacke aus Hardshell ist besonders robust und hält Wind und Regen ab, während die Fleecejacke für Wärme und ein angenehmes Traggefühl sorgt. Sowohl Ober- als auch Unterjacke sind mit Taschen ausgestattet, die Hardshelljacke lässt sich zudem an Kapuze und Volumen in ihrer Passform regulieren. Da die Jacke jedoch eher klein ausfällt, ist es ratsam sie eine Größe größer zu bestellen.

Langer, leicht gepolsterter Alltagsparka: Fjällräven Damen Kiruna Padded Parka W Sport Jacket

Was uns gefällt:

  • langes Modell für Wärme am Rücken und den Oberschenkeln
  • Zwei-Wege-Frontreißverschluss mit Schutzklappe
  • gepolstert mit G-Loft Supreme.
  • Anpassbar durch Druckknöpfe am Kragen, an der Taille und am Saum
  • Taschen mit Reißverschlüssen sicher verschließbar
Was uns nicht gefällt:

  • fällt groß aus
  • für sehr niedrige Temperaturen weniger geeignet

Dieser Parka ist Dein perfekter Begleiter im Alltag: Durch seine Länge hält er Dich vom Rücken bis zu den Oberschenkeln warm und trocken. Die G-LoftSupreme Polsterung besteht aus hohlen Polyesterfasern, welche sich zu kleinen Luftpolstern bündeln können. Durch die eingeschlossene Luft wird Dir Deine Körperwärme nicht so einfach entzogen und kalte Luft kann nicht nach Innen eindringen. Über einen Zwei-Wege-Frontreißverschluss kannst Du die Jacke nach Deinen Bedürfnissen verschließen und über Druckknöpfe am Kragen, an der Taille und am Saum anpassen.

Die Jacke besitzt zudem Reißverschlüsse an den Taschen, wodurch Du jegliche Utensilien sicher verstauen und bei Dir mitführen kannst. Aufgrund des eher dünnen Materials ist die Jacke jedoch nur bedingt für sehr niedrige Temperaturen geeignet. Es empfiehlt sich zudem, eine Nummer kleiner zu bestellen, da sie in der Regel etwas groß ausfällt.

Der bequeme, atmungsaktive Begleiter für wärmere Tage: Jack Wolfskin Damen Northern Point Softshelljacke

Was uns gefällt:

  • atmungsaktiv
  • winddicht
  • wasserabweisend 3
  • mit Kapuze
Was uns nicht gefällt:

  • Reißverschluss ist spiegelverkehrt angebracht

Diese Softshelljacke ist der perfekte Begleiter im Frühjahr, Sommer und Herbst. Das atmungsaktive Material lässt Dich nicht schwitzen, hält aber dennoch Wind und leichten Regen fern. Mit Hilfe der Kapuze kannst Du auch Deinen Kopf optimal schützen. Die Jacke ist zudem sehr angenehm, weich und elastisch. Lediglich der spiegelverkehrt angebrachte Reißverschluss könnte anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig sein.

Unisex Jacke mit Omni-Heat-Technologie und Ourgrown Wachstumssystem: Columbia Unisex Kinder Pike Lake Jacke

Was uns gefällt:

  • reflektierende Omni-Heat-Technologie sorgt für eine verbesserte Isolierung
  • dank des Outgrown Wachstumssystems über mehrere Jahre nutzbar
  • unisex Jacke mit großer Farbauswahl
  • mit Fleece gefütterte Taschen mit Reißverschluss
  • verstellbare Kapuze
Was uns nicht gefällt:

  • Wir konnten keine negativen Aspekte finden

Diese Unisex-Jacke für Jungen und Mädchen überzeugt durch ihr integriertes Outgrown Wachstumssystem und ihrer Omni-Heat-Technologie. Die Ärmel lassen sich verlängern, so dass sie Deinem Kind auch über die nächsten Jahre passt. Weiterhin reflektieren die kleinen Silberpunkte am Futter die Wärme und sorgen neben der ohnehin schon guten Isolierbarkeit der Jacke für zusätzliche Wärme. Die verstellbare Kapuze und die mit Fleece gefütterten Taschen halten Dein Kind zusätzlich warm und sorgen für ein weiches Tragegefühl.

Durch ihre DryVent-Hülle hält sie trocken und warm: The North Face Herren Gotham Jacke

Was uns gefällt:

  • durch DryVent Gewebe wasser- und winddicht
  • atmungsaktiv
  • verstellbare, abnehmbare Kapuze
  • bietet reichlich Stauraum
Was uns nicht gefällt:

  • preislich im oberen Segment
  • mit Gänsedaunen gefüttert

Die Gotham Jacke von The North Face hält über ihr DryVent Gewebe Wasser und Wind zuverlässig fern für maximalen Schutz vor Wind und Nässe. Das atmungsaktive Material ist an den Nähten komplett versiegelt und schützt so vor äußeren Einflüssen. Über eine verstellbare, abnehmbare Kapuze lässt sich das Design nach individuellen Vorlieben anpassen.

Zusätzlich ist die Jacke mit vielen Taschen für reichlich Stauraum ausgestattet. Das Innenfutter aus Gänsedaunen ist nach dem Responsible Down Standard (RDS) von Control Union zertifiziert und sorgt für extra viel Wärme. Dennoch ist dieses Material nicht tier- und dementsprechend umweltfreundlich. Insgesamt befindet sich die Jacke im oberen Preissegment.

Kaufratgeber für Outdoorjacken

Um Deine perfekte Outdoorjacke zu finden, gilt es einiges zu beachten. Was genau das ist, zeigen wir Dir im Folgendem.

Was ist eine Outdoorjacke und was ist ihre Funktion?

Eine Outdoorjacke, wie es der Name schon sagt, ist zum Tragen im Freien gedacht. Insbesondere für Aktivitäten, die Du draußen ausübst, empfiehlt es sich in eine Jacke zu investieren, die Dir bei jeder Wetterlage den bestmöglichen Komfort und Schutz bietet. Möchtest Du zum Beispiel in der Natur campen, wandern, klettern oder einfach nur einen schönen Spaziergang mit Deinem Hund machen: Je nach Einsatz sollte Deine Jacke wasserfest, atmungsaktiv, bei kalten Temperaturen wärmend und nicht zu schwer sein, sowie Dir ausreichend Bewegungsfreiheit geben.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Bei der Auswahl der richtigen Outdoorjacke solltest Du Dir zunächst überlegen, zu welchem Zweck und bei welchen Temperaturen Du Deine Jacke tragen möchtest. Je nach Einsatz können sich Outdoorjacken in ihrer Funktionalität und Eignung unterscheiden. Dabei solltest Du bestimmte Faktoren beachten:

Temperaturregulation

Bei niedrigen Temperaturen ist es wichtig, dass Deine Jacke Dich ausreichend warm hält, damit Du nicht auskühlst. Im Sommer hingegen sollte Deine Jacke besonders atmungsaktiv sein und Dich nicht schwitzen lassen. Achte in jedem Fall darauf, aus welchem Material die Outdoorjacke besteht. Für kalte Wintertage sind beispielsweise Doppel- und Daunenjacken oder Jacken aus synthetischen Fasern gut geeignet. Jacken aus Baumwolle oder Polyester sind hingegen besonders leicht und atmungsaktiv und eignen sich gut für wärmere Tage.

Wind- und Nässeschutz

Wer sich draußen aufhält, der muss auch mit verschiedenen Wetterlagen zurechtkommen. Dafür gibt es Outdoorjacken die vor Wind und Regen schützen, wie Regenjacken aus Hard- oder Softshell.

Bewegungsfreiheit

Gerade bei sportlichen und bewegungsintensiven Aktivitäten sollte Dich Deine Jacke nicht einschränken. Dafür sind viele Outdoorjacken aus elastischen Materialien gefertigt, welche Dir Bewegungsfreiheit und bestmöglichen Komfort bieten. Hierfür eignen sich Jacken aus flexiblen Materialien wie Baumwolle, Polyester und Fleece.

Gewicht

Wenn Deine Jacke zu schwer ist, wird sie auf Dauer unangenehm zu tragen sein. Für eine lange Tragedauer empfiehlt es sich daher darauf zu achten, dass Dir Deine Jacke ausreichend Schutz bietet und trotzdem nicht zu schwer ist.

Tipp: Jacken aus Baumwolle, Fleece oder Polyester sind leichter als Jacken aus synthetischen Fasern.

Stabilität

Gerade, wenn Du Deine Jacke viel beanspruchst sind widerstandsfähige und robuste Materialien von Vorteil. Hier kommen Jacken aus synthetischen Fasern, Polyester oder Baumwolle in Frage, da diese gegenüber anderen Materialien beständiger gegen Abrieb sind.

Material

Um Dir nochmal einen Überblick zu geben, welche Jacken sich für welchen Einsatz am besten eignen, haben wir Dir nochmal alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien in einer Tabelle zusammengefasst:

Polyester

Polyester ist ein Überbegriff für verschiedene Kunststoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften. Der Stoff ist im Vergleich zu Baumwolle sehr dünn, elastisch und robust. Durch die kleinen Poren des Gewebes können Wind und Wasser kaum durchdringen und es speichert Wasser kaum, weshalb der Stoff auch schnell trocknet. Durch die geringe Absorptionsfähigkeit spürt man jedoch auch den Schweiß stärker auf der Haut. Bei empfindlichen Menschen kann es so manchmal zu Hautreizungen kommen, da der nicht vom Stoff aufgenommene Schweiß die Hautporen verstopfen und reizen kann.

Zudem können sich winzige Fasern, sogenanntes Mikroplastik, immer wieder herauslösen und in die Umwelt gelangen. Da Polyester nicht oder nur nach sehr langer Zeit biologisch abbaubar ist, ist dies schädlich für Mensch und Umwelt. Weiterhin besteht Polyester unter anderem aus Erdöl und damit aus einem nicht-erneuerbaren Rohstoff.

Vorteile von PolyesterNachteile von Polyester
Leichtnimmt weniger Feuchtigkeit auf als andere Materialien
atmungsaktiventhält nicht nachhaltige Rohstoffe
elastischist nicht biologisch abbaubar
schnell trocknend
gute Wärmeisolation
Form- und Farbstabil auch bei hoher Belastung
Baumwolle

Baumwolle ist eine pflanzliche Naturfaser. Sie ist luftdurchlässig und gibt überschüssige Wärme nach außen ab und ist daher besonders atmungsaktiv. Der Stoff ist angenehm zur Haut und kann problemlos auch bei hohen Temperaturen gewaschen werden, um beispielsweise Bakterien abzutöten. Zudem nimmt Baumwolle Feuchtigkeit besonders gut auf. Je feuchter beziehungsweise nasser der Stoff allerdings ist, desto schwerer wird er aber auch.

Vorteile von BaumwolleNachteile von Baumwolle
Weichnicht isolierend
atmungsaktivim nassen Zustand sehr schwer
Gut gegen Abrieb und hohe Temperaturentrocknet vergleichsweise langsam
besonders saugfähig
widerstandsfähig gegen Hitze
Fleece

Eine Fleece-Outdoorjacke besteht klassischerweise aus Polyester, mittlerweile häufig aber auch aus einer Mischung mit Baumwolle oder anderen Stoffen. Sie ist somit atmungsaktiv und wärmeisolierend. Um eine bessere Dehnbarkeit zu erzielen, wird dem Material in der Herstellung auch Elastan beigemischt. Fleece gilt als widerstandsfähig, abriebfest, langlebig und trocknet schnell. Der Stoff ist zudem teils wasserabweisend, jedoch nicht wasserdicht. Jacken aus Fleece werden aufgrund ihrer Eigenschaften daher gerne für den sogenannten Zwiebellook eingesetzt.

Vorteile von FleeceNachteile von Fleece
Weichnicht isolierend
robustim nassen Zustand sehr schwer
atmungsaktivtrocknet vergleichsweise langsam
wärmend
leichtgewichtig
pflegeleicht
trocknet schnell
Hardshell

Hardshelljacken bestehen aus Polyester oder Polyamid, eine synthetische Kunstfaser. Je nach chemischer Zusammensetzung des Polyamids kann man Polyamide unter anderem in Nylon und Perlon unterscheiden. Bei Hardshell Produkten werden mehrere Materialschichten zu einer Schicht laminiert. Dabei besteht die oberste Schicht aus einem wasserdichten und robusten Stoff, welcher jedoch meist zulasten der Atmungsaktivität fällt.

Vorteile von HardshellNachteile von Hardshell
strapazierfähigwenig atmungsaktiv
reißfestnicht so weich und elastisch wie Softshell
wind-und wasserdicht
wärmeisolierend
Ein Mann schaut in die Berge in seiner Hardshelljacke

Die Hardshelljacke ist besonders für windige und regnerische Gebieten geeignet.

Softshell

Ähnlich wie bei Hardshell Produkten werden bei Softshelljacken mehrere Stoffe miteinander verwoben. Dabei wird der Innenstoff mit einer robusten und strapazierfähigen Außenmembran kombiniert. Diese sorgt dafür, dass Feuchtigkeit von Innen nach außen transportiert wird. Softshell ist jedoch im Vergleich zu Hardshell lediglich wasserabweisend und nicht wasserdicht, sofern nicht eine spezielle Membran eingearbeitet ist. Dafür ist es aber elastischer und hat einen höheren Tragekomfort. Für eine gute Wärmeisolation empfiehlt es sich darauf zu achten, dass das Innenfutter aus einem Thermomaterial besteht.

Vorteile von SoftshellNachteile von Softshell
wärmend, wenn Innenfutter aus Thermomaterialnur bedingt wasserdicht
wasserabweisendnur in Kombination mit entsprechenden Stoffen wärmeisolierend
winddichttrocknet vergleichsweise langsam
atmungsaktiv
weich und flexibel
leicht
strapazierfähig

Welche Marken stellen qualitative Outdoorjacken her?

Auf dem Markt gibt es viele Marken die Outdoor-Kleidung anbieten. Einige der bekanntesten und beliebtesten Marken für Outdoorjacken stellen wir Dir im Folgendem vor:

Jack Wolfskin

Jack Wolfskin ist einer der führenden Anbieter von funktioneller Outdoor-Bekleidung. Mützen, Oberteile, Jacken, Hosen, Schuhe und Zubehör – Im Sortiment findest du von Kopf bis Fuß alles, was Du für Deine Outdoor-Abenteuer benötigst. Dabei zeichnen sich die Produkte durch eine hervorragende Qualität, guten Tragekomfort und zudem Umweltfreundlichkeit aus.

Columbia

Columbia ist eine aus Portland, Oregon stammende Marke, die auf der ganzen Welt für ihre Sport- und Outdoorartikel bekannt ist. Die Produkte zeichnen sich durch eine hohe Funktionalität und Qualität aus, die das Unternehmen durch die Erforschung und Weiterentwicklung neuer wie auch bereits bestehender Technologien und Materialien stetig hält.

The North Face

The North Face ist eine der bekanntesten und beliebtesten Marken für Outdoor-Bekleidung und Outdoor-Ausrüstung. Bei der amerikanischen Marke kommt jeder auf seine Kosten: Das in dem Sortiment an qualitativ hochwertigen Produkten werden sowohl ProfisportlerInnen, als auch AmateursportlerInnen und EinsteigerInnen fündig.

Vaude

Das aus Deutschland stammende Unternehmen stellt Produkte für den Bergsport her. Dabei achtet es insbesondere auf eine umweltschonende, nachhaltige Produktion. Dieses Engagement wurde im Jahr 2015 belohnt: Vaude gewann den Preis für die nachhaltigste Marke Deutschlands. Die Produkte zeichnen sich weiterhin durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Fjällräven

Die skandinavische Marke Fjällräven stellt funktionale, innovative, langlebige Outdoor-Produkte mit unverkennbaren, schlichten und zeitlosen Design her und ist dafür auf der ganzen Welt bekannt und beliebt.

Arc’teryx

Genauso wie Vaude stellt das kanadische Unternehmen Arc’teryx Kleidung und Geräte insbesondere für den Bergsport her. Dabei stehen Funktionalität und innovative Lösungen im Vordergrund bei der Produktentwicklung. Gleichzeitig ist dem Unternehmen seine soziale Verantwortung wichtig und setzt zum Beispiel auf faire Arbeitsbedingungen.

Patagonia

Das amerikanische Unternehmen Patagonia ist bei der Herstellung und Verwendung seiner Produkte die Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit bei gleichzeitiger Funktionalität und Komfort besonders wichtig. Daher setzt es auf langlebige, robuste, sowie recycelte Materialien und eine hochwertige Verarbeitung um qualitative Produkte zu erzielen.

Wo kann man Outdoorjacken kaufen?

Outdoorjacken kannst Du sowohl stationär als auch online kaufen. Wenn Du im Fachgeschäft vor Ort schaust, dann kannst Du die Produkte direkt anprobieren und testen. Beim Online-Kauf hast Du dafür die Rezensionen anderer Kunden und kannst Dich ganz bequem von zu Hause durch ein meist noch viel größeres Produktsortiment klicken. Wir haben Dir hier einmal einige der größten Anbieter aufgelistet, bei denen Du Outdoorjacke ganz bequem von zu Hause aus kaufen kannst:

  • Bergfreunde
  • Globetrotter
  • Planet Sports
  • Intersport
  • Otto
  • Zalando
  • AboutYou
  • Decathlon

Neben diesen Anbietern kannst Du natürlich auch meist direkt in den Online-Shops der einzelnen Marken schauen.

Wie viel kostet eine Outdoorjacke?

Je nach Material, Funktion und Hersteller können Outdoorjacken unterschiedliche Preise haben. Die Preisspanne reicht von 30 Euro bis 200 Euro aufwärts. Dabei kosten Fleece- und Softshelljacken meist weniger als Hardshell- und Isolations-Outdoorjacken, da gerade letztere eher für sehr niedrige Temperaturen gedacht sind und aufgrund dessen mehr Material verarbeitet ist.

Wichtiges Zubehör für Outdoorjacken

Bei Outdoorjacken kommt es nicht nur darauf an, aus welchem Material sie hergestellt sind, sondern auch mit welchen Extras sie konzipiert sind. Folgende Eigenschaften können für Dich beim Kauf Deiner Jacke relevant sein:

  • Transport: Lässt sich die Jacke gut zusammenfalten und leicht tragen?
  • Stauraum: hat die Jacke Taschen beziehungsweise gibt es die Möglichkeit, Dinge sicher zu verstauen?
  • Kapuze: Hat die Jacke eine Kapuze und ist verstaubar oder abnehmbar? Lässt sie sich zuziehen?
  • Anpassbarkeit: Hat die Jacke einen verstellbaren Saum?
  • 3-in-1: Hat die Jacke eine Innenjacke, die Du je nach Bedarf herausnehmen kannst?
  • Belüftungsöffnungen: An welchen Stellen lässt die Jacke Luft durch, wenn es wärmer wird?

Welche Alternativen zu Outdoorjacken gibt es?

Neben Outdoorjacken gibt es auch Regenjacken, Windjacken oder Winterjacken, die speziell mit einer Hauptfunktion konzipiert sind: Um vor Nässe, Wind oder Kälte zu schützen. Sie sind den Outdoorjacken sehr ähnlich, jedoch weniger vielseitig.

Outdoorjacken Test-Übersicht: Welche Outdoorjacken sind die Besten?

Damit Du bei all den Angeboten an unterschiedlichen Outdoorjacken nicht den Überblick verlierst, haben wir aktuelle Tests von bekannten Verbrauchermagazinen für Dich zusammengefasst.

TestmagazinOutdoorjacken Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa2020NeinHier klicken
Öko TestJa2015NeinHier klicken
Konsument.atJa2020NeinHier klicken
Ktipp.chJa2020JaHier klicken

Die Tests von Stiftung Warentest, Konsument.at und Ktipp.ch

Diese drei Testmagazine haben alle dieselben Produkte zu denselben Kategorien getestet. Es wurden 8 verschiedene Funktionsjacken getestet, die nach Angaben der Hersteller keine schädlichen Chemikalien enthalten. Getestet wurden unter anderem die Ausstattung, die Funktion, der Tragekomfort, die Haltbarkeit und enthaltene Schadstoffe. Es wurde festgestellt, dass die Jacken zwar dicht sind, aber nach ein paar Wäschen ihre Wasserdichtigkeit verlieren. Mit einem Impregnierspray kann diese aber zurückgewonnen werden.

Mehr dürfen wir über die Tests nicht schreiben, da sie kostenpflichtig sind. Wenn Du aber Interesse hast, kannst Du sie über die Links in der Tabelle erwerben.

Outdoorjacken im Test von Öko Test

Öko Test hat im Jahr 2015 zwölf Regenjacken für Kinder getestet. Im Ergebnis mussten sie feststellen, dass viele der Modelle nicht frei von Schadstoffen sind. Dies liegt unter anderem daran, dass wichtige Funktionen wie zum Beispiel die Wasserdichte und die Atmungsaktivität, sowie die Thermoregulation über nicht zu einhundert Prozent unbedenkliche Materialien erreicht werden. Von den zwölf getesteten Jacken erhielt eine das Ergebnis “sehr gut” und sieben wurden mit “gut” bewertet.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Outdoorjacken

Im Folgendem beantworten wir Dir die am häufigsten gestellten Fragen zu Outdoorjacken.

Wie reinige ich meine Outdoorjacke?

In jedem Fall solltest Du zunächst immer die Pflegehinweise des Herstellers beachten.
Leichten Schmutz kannst Du meist schon mit einem feuchten Tuch abwischen. Möchtest Du Deine Jacke aber dennoch einmal gründlich reinigen, dann kannst Du sie auch in die Waschmaschine geben. Dazu drehst Du die Jacke am besten auf links und schließt die Reißverschlüsse. Nutze dazu am besten spezielles Waschmittel für Funktionsjacken und imprägniere die Jacke immer mal wieder neu, damit Deine Jacke wasserdicht bleibt.

Reinige Deine Jacke immer wie auf dem Etikett beschrieben. Handelsübliche Waschmittel und Fleckenentferner können das Material gegebenenfalls schädigen und wichtige Funktionen wie Atmungsaktivität oder Nässeschutz einschränken.

Wie imprägniere ich meine Outdoorjacke?

Um eine bestehende Imprägnierung zu erneuern, reicht es schon, die Jacke im Wäschetrockner oder mit einem Bügeleisen (ohne Dampf und mit einem Tuch dazwischen) leicht zu erhitzen. Möchtest Du die Imprägnierung erneuern, gibt es im Handel spezielle Mittel für die Waschmaschine oder Sprays, die Du aufsprühen kannst. Um jedoch zu verhindern, dass die Innenseite mit imprägniert und dadurch die Atmungsaktivität verhindert wird, empfiehlt sich die Spray-Variante.

Weitere Informationen zur richtigen Imprägnierung für den jeweiligen Stoff beziehungsweise für die Stoffzusammensetzung findest Du meist auf der Seite des jeweiligen Herstellers.

Welche Outdoorjacken sind umweltfreundlich?

Viele Outdoorjacken sind aufgrund der robusten Eigenschaften aus synthetischen Materialien hergestellt. Jacken aus Polyester sind aber oft zumindest teilweise recycelbar. Informationen dazu findest Du meist auf einem eingenähtem Etikett oder Produkt-Anhänger.

Gibt es Outdoorjacken für Kinder?

Ja, viele Marken wie Jack Wolfskin, The North Face, Vaude und andere stellen Outdoorjacken auch in Kindergrößen her.

Weiterführende Quellen

  • Hier findest Du eine weitere Anleitung, wie Du die perfekte Outdoorjacke findest: Mehr erfahren