4-Personen-Zelt am Fluss

4-Personen-Zelt: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Egal, ob Du mit Deiner Familie einen Campingurlaub verbringen willst oder mit Deinen Freunden ein Festival besuchst – ein Zelt ist ein wichtiges Utensil für Dein Abenteuer. Zelte bieten nämlich Schutz und Komfort.

In diesem Beitrag findest Du Tipps und Vergleiche, die Dir bei der Entscheidung für das richtige 4-Personen-Zelt helfen. Außerdem stellen wir Dir unsere Favoriten vor und widmen uns aktuellen 4-Personen-Zelt Tests.

Unsere Favoriten

Das beste 4-Personen-Kuppelzelt: High Peak Kuppelzelt Nevada 4
“Ein Kuppelzelt, das durch einen Vorbau einen Wetterschutz-Eingang bietet.”

Das beste 4-Personen-Wurfzelt:
“Ein Zelt, das in wenigen Sekunden aufgebaut ist.”

Das beste 4-Personen-Tunnelzelt: CampFeuer Tunnelzelt
“Das Zelt bietet ausreichend Platz zum Schlafen und Entspannen.”

Das beste 4-Personen-Zelt mit Vorzelt: CampFeuer Campingzelt Smart
“Das Vorzelt bietet einen Aufenthaltsraum zum Entspannen.”

Das beste 4-Personen-Zelt mit 2 Schlafkabinen: Coleman Zelt Ridgeline
“Durch die einzelnen Schlafkabinen wird etwas Privatsphäre geboten.”

Das beste 4-Personen-Zelt mit eingenähtem Boden: Coleman Zelt Coastline
“Dank des eingenähten Bodens und des Aufbaus ist das Zelt wasserdicht und stabil.”

Das beste verdunkelte 4-Personen-Zelt: Coleman Blackout Zelt
“Der Nachtschwarz-Schlafbereich erlaubt Dir auch tagsüber einen erholsamen Schlaf.”

Das beste preiswerte 4-Personen-Zelt: Justcamp Campingzelt Scott
“Das Zelt bietet ein gutes Allround-Paket für einen geringen Preis.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Kuppel-/ Igluzelten, Wurfzelten, Geodätzelten und Tunnelzelten
  • Das Zelt sollte genügend Platz für die anwesenden Personen und Gepäck bieten
  • Zelte unterscheiden sich vor allem im Material, im Aufbau und in der Größe
  • Es gibt verschiedene Features, wie beispielsweise Fenster, die von Vorteil beim Campen sein können
  • 4-Personen-Zelte müssen nicht von 4 Personen beherbergt werden, sondern bieten auch weniger Personen mehr Ausbreitungsmöglichkeiten und Stauraum

Die besten 4-Personen-Zelte: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden stellen wir Dir unsere Favoriten aus den verschiedensten Kategorien vor. Hier sollte für jeden etwas dabei sein.

Das beste 4-Personen-Kuppelzelt: High Peak Kuppelzelt Nevada 4

Was uns gefällt:

  • das Zelt ist doppelwandig
  • ein Ventilationssystem ist vorhanden
  • es verfügt über einen Wetterschutz-Eingang
  • das Kuppelzelt ist wasserdicht
  • das Zelt ist mit einem Moskitoschutz ausgestattet

Was uns nicht gefällt:

  • die Nähte sind teilweise nicht allzu robust
  • das Zelt hat eine eher geringe Wassersäule von 2000 mm

Redaktionelle Einschätzung

Das Kuppelzelt von High Peak ist 290 cm lang, 250 cm breit, 130 cm hoch und 4,2 kg schwer. Verpackt ist es 54 cm lang, 18 cm breit und 18 cm hoch.

Der Aufbau scheint auf den ersten Blick vielleicht etwas kompliziert, aber mit ein bisschen Übung sollte das kein Problem mehr sein. Dank des Aufbaus ist das Kuppelzelt sehr stabil und hält auch während starkem Wind stand.

In der Lieferung sind das Außenzelt, das Innenzelt, Gestänge, Heringe und Abspannleinen enthalten. Sowohl das Außenzelt besteht aus atmungsaktivem Polyester, der Zeltboden aus wasserdichtem Polyethylen. Der Reißverschluss ist belastbar und leichtgängig.

Das Zelt hat eine eher geringe Wassersäule von 2000 mm. Dennoch ist es weitgehend wasserdicht.

Der wettergeschützte Eingang hält das Zelt trocken und bietet Stauraum. Die Dauerventilation sorgt für ein besseres Zeltklima und eine optimale Luftzirkulation. Der Wannenboden schützt vor Nässe und Schmutz, die Moskitonetze schützen vor Insekten.

Die praktischen Taschen im Innenraum bieten Platz für kleine Utensilien, wie beispielsweise Taschenlampen.

Das beste 4-Personen-Wurfzelt: Zomake Groß Pop-up-Zelt

Was uns gefällt:

  • der Aufbau dauert nur einige Sekunden
  • es sind 2 Türen und 3 Fenster verbaut
  • alle Türen und Fenster sind mit Fliegengittern ausgestattet
  • das Zelt bietet einen UV-Schutz
  • das Zelt hat einen stabilen Stand

Was uns nicht gefällt:

  • das Zelt ist nicht wasserdicht

Redaktionelle Einschätzung

Das Wurfzelt ist 240 cm lang, 180 cm breit, 100 cm hoch und 2,3 kg schwer. Zusammengepackt hat das Zelt einen Durchmesser von 80 cm.

Dieses Zelt muss, wie der Name schon sagt, nur in die Luft geworfen werden – und schon ist es aufgebaut. Der Aufbau findet also in wenigen Sekunden statt. Auch das Verpacken ist mit ein bisschen Übung in weniger als einer Minute erledigt. Das Zelt bietet sich als Schlafplatz, Sonnenschutz oder einfach nur als Ruhezone. Es ist also für jedes Erlebnis in der Natur geeignet.

Das Produkt hat zwei Türen, zwei Fenster und einen Oberlichtbereich. Durch die vielen Belüftungsöffnungen werden zum einen eine optimale Luftzirkulation, zum anderen eine tolle Rundumsicht geboten. Alle Öffnungen sind mit Fliegengittern ausgestattet.

Das Zelt besteht aus strapazierfähigem Polyester. Somit bietet es einen UV-Schutz. Die Lieferung enthält Heringe und Zeltleine. Daher stellt auch die Stabilität des Zeltes kein Problem dar.

Das beste 4-Personen-Tunnelzelt: CampFeuer Tunnelzelt

Was uns gefällt:

  • das Zelt verfügt über eine atmungsaktive Ausstattung
  • es hat eine Wassersäule von 2000 mm und ist somit wasserdicht
  • der Vorraum kann als Aufenthaltsraum oder Stauraum genutzt werden
  • das Packmaß fällt relativ gering aus
  • die zwei Eingänge sorgen für ein gutes Lüftungssystem

Was uns nicht gefällt:

  • die Nähte sind nicht sehr robust

Redaktionelle Einschätzung

Das Tunnelzelt ist 410 cm lang, 260 cm breit, 250 cm hoch und 7,9 kg schwer. Zusammengepackt ist das Produkt 64 cm lang und 19 cm breit. In der Lieferung sind die Schlafkabine, der Zeltboden, Fieberglasgestänge, Aufstellstangen, Erdnägel, Abspannseile und eine Packtasche enthalten.

Das Zelt eignet sich optimal für Dein Abenteuer mit der ganzen Familie oder Freunden. Es bietet definitiv genug Platz.

Die Schlafkabine verfügt über zwei große Eingänge, die aus einem atmungsaktiven Gewebe und Moskitonetzen bestehen. Die Öffnungen sorgen für ein optimales Belüftungssystem im Zelt.

Das Tunnelzelt hat eine Wassersäule von 3000 mm und ist somit komplett wasserdicht. Die versiegelten Nähte tragen ebenso dazu bei, dass kein Wasser eindringen kann. Der Zeltstoff besteht aus Polyester und hat zusätzlich eine PU-Beschichtung. Der Boden ist aus PE-Folie gefertigt.

Das Vorzelt ist mit einer Bodenplane ausgestattet. Daher kannst Du Dein Gepäck trocken und geschützt lagern. Das Vorzelt bietet genügend Platz, um jegliches Campingzubehör oder eine Campingküche zu platzieren.

Das beste 4-Personen-Zelt mit Vorzelt: CampFeuer Campingzelt Smart

Was uns gefällt:

  • das Vorzelt bietet einen Aufenthaltsraum oder Stauraum
  • das Zelt verfügt über eine atmungsaktive Ausstattung
  • die drei Öffnungen sorgen für ein gutes Lüftungssystem
  • es sind Kabel- und Schlauchöffnungen verbaut
  • das Campingzelt ist stabil

Was uns nicht gefällt:

  • das Zelt ist nicht komplett wasserdicht

Redaktionelle Einschätzung

Das Zelt ist 410 cm lang, 250 cm breit, 190 cm hoch und 14 kg schwer. Zusammengepackt ist es 68 cm lang, 28 cm breit und 26 cm hoch. Durch den mitgelieferten, platzsparenden Packsack ist der Transport des Zeltes sehr einfach.

Das Überzelt und die Schlafkabinen bestehen aus Polyester und sind mit einer PU-Beschichtung ausgestattet. Der mit dem Außenzelt fest vernähte Boden besteht aus PE-Folie. Mit versiegelten Nähten und einer Wassersäule von 2000 mm ist das Zelt zwar nicht komplett, aber weitgehend wasserdicht.

Das Tunnelzelt besteht aus einem geräumigen Schlafraum und einem großen Vorraum. Es bietet also genügend Platz für Dich und Deine Freunde oder Familie.

Das Zelt verfügt über drei große Eingänge und einige Fenster, die aus einem atmungsaktiven Gewebe und Moskitonetzen bestehen. Ein weiteres Feature, das das Zelt sehr interessant macht, sind die Kabel-, bzw. Schlauchöffnungen, die sich an dem Seiteneingang befinden. Diese Öffnungen sind besonders geeignet für eine Campingküche.

Das beste 4-Personen-Zelt mit 2 Schlafkabinen: Coleman Zelt Ridgeline

Was uns gefällt:

  • das Zelt verfügt über 2 Schlafkabinen und einen gemeinsamen Wohnbereich
  • durch die Verwendung von Fiberglas-Stangen ist das Zelt besonders stabil
  • Schlafkabinen sind relativ groß und bieten viel Privatsphäre
  • die PVC-Fenster bieten Verdunklungsmöglichkeiten
  • das Zelt ist komplett wasserdicht

Was uns nicht gefällt:

  • der Aufbau und Abbau sind eher aufwendig

Redaktionelle Einschätzung

Das Zelt ist 460 cm lang, 230 cm breit, 205 cm hoch und 10,4 kg schwer. Eingepackt ist es 62 cm lang, 23 cm breit und 23 cm hoch.

Das großzügige Vier-Personen-Vis-A-Vis Kuppelzelt besteht aus einem Tunnel mit einem separaten Wohnraum und zwei Schlafkabinen, einer Bodenplane und einem ausklappbarem Vordach.
Eine Schlafkabine ist 5,9 Quadratmeter groß, der Schlafraum hat eine Größe von 9,8 Quadratmeter. Die Schlafkabinen sorgen trotz gemeinsamen Zelt für Privatsphäre.

Die Tunnel- und Kuppelkonstruktion ermöglicht einen etwas aufwendigen, aber dafür schnellen Auf- und Abbau des Zeltes in wenigen Minuten. Durch den Lüftungsschlitz im Schlafraum wird eine optimale Luftzirkulation garantiert. Die verwendeten Materialien bieten einen Lichtschutzfaktor von + 50. Durch die PVC-Fenster hat man im Zelt auch Verdunklungsmöglichkeiten.

Das Zelt hat eine Wassersäule von 3000 mm, weswegen es zu 100 Prozent wasserdicht. Die mit abgeklebten Nähten und hochgezogene Plane trägt ebenso zur Wasserundurchlässigkeit bei.

Das beste 4-Personen-Zelt mit eingenähtem Boden: Coleman Zelt Coastline

Was uns gefällt:

  • das Zelt hat einen eingenähten, verschweißten Boden
  • das Zelt verfügt über zwei Schlafräume und einen Wohnraum
  • im Zelt sind Kabelöffnungen verbaut
  • das Zelt ist wasserdicht
  • die angebrachten Lüftungsschlitze sorgen für eine optimale Luftzirkulation

Was uns nicht gefällt:

  • die Eingänge haben keine Moskitonetze

Redaktionelle Einschätzung

Das Zelt ist 420 cm lang, 290 cm breit, 200 cm hoch und 13,5 kg schwer. Verpackt ist es 70 cm lang, 27 cm breit, 27 cm hoch. Bei diesem Zelt handelt es sich um ein großzügiges Tunnelzelt mit einer großen Wohnfläche für Dich und drei weitere Personen.

Das Außenzelt besteht aus Polyester mit einer PU-Beschichtung. Das Innenzelt setzt sich aus Polyester und Moskitonetzen zusammen. Der Boden besteht aus einer PE-Folie. Der Zeltboden ist verschweißt und vollständig im Zelt integriert.

Die Nähte sind abgeklebt und das Gestänge setzt sich aus Fiberglas zusammen. Die Materialien besitzen alle eine feuerhemmende Beschichtung und sind demzufolge nur schwer entflammbar.

Das Zelt hat eine Wassersäule von 3000 mm und ist daher wasserdicht. Regen und Insenkten werden durch den Regenschutz über den Eingängen, dem eingenähten Boden und den Moskitonetzen fern gehalten.  Auch vor Wind ist man dank des Materials und Aufbaus im Zelt geschützt.

Das beste verdunkelte 4-Personen-Zelt: Coleman Blackout Zelt

Was uns gefällt:

  • das Zelt verfügt über einen Nachtschwarz-Schlafbereich
  • die Innenzelttemperatur ist an heißen Tagen bis zu 5 Grad Celsius kühler
  • gute Luftzirkulation durch Ventilationsklappen
  • das Zelt ist wasserdicht
  • das Produkt verfügt über Moskitonetze und Belüftungsschlitze

Was uns nicht gefällt:

  • der Verschluss für das Innenzelt ist nicht in Plane und Moskitonetz unterteilt

Redaktionelle Einschätzung

Das Zelt ist 330 cm lang, 200 cm breit, 130 cm hoch und 5 kg schwer. In der mitgelieferten Tragetasche ist das Zelt 58 cm lang, 20 cm breit und 19 cm hoch.

Der Nachtschwarz-Schlafbereich sorgt dafür, dass Du unabhängig von der Tageszeit und den Lichtverhältnissen ruhig und ungestört schlafen kannst. Das Zelt bietet bis zu 99 Prozent weniger Tageslicht.

Dank der Ventilationsklappen stellt eine gute Luftzirkulation im Zelt kein Problem dar. Das Produkt hat eine Wassersäule von 4500 mm und ist somit außerordentlich wasserdicht. Du und Dein Gepäck sind also auch bei eher schlechtem Wetter komplett geschützt.

Bei dem Zeltboden handelt es sich um einen herausnehmbaren PE-Boden im Wohnraum. Dieser ist verschweißt und im Schlafraum vollständig integriert. Das Außenzelt besteht aus Polyester, ist mit PU überzogen und verfügt über ein Moskitonetz. Das Innenzelt setzt sich aus atmungsaktivem Polyester und einem weiteren Moskitonetz zusammen.

Das beste preiswerte 4-Personen-Zelt: Justcamp Campingzelt Scott 4

Was uns gefällt:

  • das Zelt ist wasserdicht
  • das Fiberglasgestänge macht das Zelt stabil
  • das Zelt verfügt über einen Vorraum
  • es hat eine Dachbelüftung und Moskitonetze
  • leichter Aufbau, auch als Einzelperson

Was uns nicht gefällt:

  • für 4 Personen fällt das Zelt klein aus
  • die Verarbeitung des Zeltes ist nicht optimal

Redaktionelle Einschätzung

Das Zelt ist 300 cm lang, 245 cm breit, 125 cm hoch und 4,76 kg schwer. Eingepackt ist es 58 cm lang, 16 cm breit und 16 cm hoch. Die Lieferung enthält das Zelt, eine Tragetasche, Abspannleinen, robuste Heringe und ein Reparaturset.

Bei diesem Produkt handelt es sich um ein modernes Igluzelt mit einem hellen, geschlossenen Vorraum. Es ist also ein verlässlicher Allrounder. Die Kuppel-Zelt-Konstruktion bietet dank des Fiberglasgestänges eine gute Stabilität.

Das Zelt hat eine Wassersäule von 2000 mm. Es ist also nicht komplett, aber dennoch weitgehend wasserfest. Vorteilhaft ist, dass es sich um ein doppelwandiges Zelt handelt. Dies schützt auch nochmal davor, dass Wasser nicht eintreten kann. Dank der Dachbelüftung und der Moskitonetze ist eine Frischluftlüftung ohne unerwünschte Fliegen oder andere Insekten möglich.

Die im Innenraum verbauten Taschen bieten Stauraum für kleine Utensilien, wie zum Beispiel Taschenlampen oder Wertgegenstände. Der Aufbau des Zeltes stellt sich in der Regel als relativ einfach dar, sogar als Einzelperson.

Ratgeber

Die Auswahlmöglichkeiten sind grenzenlos! Aber keine Sorge, so schwer wie die Entscheidung auf den ersten Blick wirkt, ist sie gar nicht. Um Dir bei der Entscheidung zu helfen, haben wir Dir ein paar Tipps zusammengestellt.

Was ist ein 4-Personen-Zelt?

Ein 4-Personen-Zelt ist, wie der Name schon verrät, ein Zelt, das 4 Personen beherbergen kann. Ein Zelt bietet eine Rückzugs- und Schlafmöglichkeit.

Natürlich muss das Zelt aber nicht 4 Personen beherbergen, auch wenn diese theoretisch alle reinpassen. Auch wenn Du beispielsweise nur mit einer weiteren Person unterwegs bist, kannst Du ein 4-Personen-Zelt nutzen. Dank der Größe kannst Du Dich dann weiter ausbreiten. Auch die große Menge an Stauraum ist ein Vorteil von großen Zelten.

Viermannzelt Arten

Es gibt verschiedene Arten von 4-Personen-Zelten. Sie unterscheiden vor allem in ihrem Aufbau.

Die optimale Zeltart für Dich kann sich je nach Reiseart unterscheiden.

Die verschiedenen Arten haben alle ihre Vor- und Nachteile. Du musst das für Dich passende Zelt finden!

Igluzelt/Kuppelzelt

Diese Art von Zelt sieht aufgebaut wie ein Iglu oder eine Kuppel aus. In der Regel wird das Zelt mit Stangen zusammengebaut, die diagonal zusammenlaufen.

Der Aufbau dieser Zeltart ist bei den meisten Modellen schnell und einfach erledigt. Gewöhnlich ist ein Kuppel- oder Igluzelt frei stehend, weswegen kein extra Zubehör, wie beispielsweise Heringe benötigt wird.

Kuppelzelte sind verpackt oft nicht groß und schwer. Aber auch aufgebaut ist der Innenraum nicht so groß, wie er bei anderen Zeltarten ist.

Wurfzelt

Der Aufbau von Wurfzelten gestaltet sich als besonders einfach und ist in wenigen Sekunden erledigt. Das Zelt muss nämlich einfach nur in die Luft geworfen werden und errichtet sich dann von ganz alleine.

Das Packmaß eines Wurfzelts fällt in den meisten Fällen eher groß aus. Aufgrund des simplen Aufbaus bietet diese Zeltart nicht die beste Stabilität. Bei windigem Wetter sollte das Zelt am besten mithilfe von Heringen am Boden befestigt werden.

Geodätzelt

Geodätzelte sind gewöhnlich sehr stabil. Mit der Stabilität geht jedoch auch ein relativ komplizierter Aufbau einher.

Diese Zeltart ist aus mehreren überkreuzten Stangenbögen zusammengebaut. Zusätzlich werden sie oft mit Heringen befestigt. Dies sorgt dafür, dass das Zelt trotz starkem Wind sicher ist. Der Innenraum bietet häufig mehr Platz als Wurf- oder Igluzelte.

Tunnelzelt

Diese Zeltart ist, wie der Name schon verrät, wie ein Tunnel aufgebaut. Meist wird das Zelt aus parallel laufenden Stangen-Bögen zusammengebaut.

Oft bieten Tunnelzelte mehrere Schlafkabinen und einen Aufenthaltsraum. Aufgrund des Aufbaus fällt der Innenraum dieser Zeltart relativ groß aus.

Der Aufbau ist meist einfach, die Stabilität ist eher durchschnittlich. Im Vergleich zu Kuppelzelten haben Belastungen, wie beispielsweise Regen oder Schnee, negative Auswirkungen auf die Stabilität von Tunnelzelten.

4-Personen-Zelt in den Bergen

Unabhängig von der Umgebung können Zelte fast überall aufgeschlagen werden

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien bei 4-Personen-Zelten?

Es gibt einige Dinge, auf die Du beim Kauf eines 4-Personen-Zeltes achten solltest. Hier stellen wir Dir einige Kaufkriterien vor:

Material

Das Material hat Auswirkungen auf die Haltbarkeit, die Stabilität und Wasserdurchlässigkeit eines Zeltes. Ein Zelt besteht in der Regel aus einem Innenzelt, einem Außenzelt, dem Boden und dem Gestänge. Diese Teile sind oft aus unterschiedlichen Materialien hergestellt.

Für Außenzelte wird meistens Nylon oder Polyester verwendet. In der Regel sind Außenzelt beschichtet, sodass sie wasserdicht sind. Innenzelte sind gewöhnlich aus dünneren und atmungsaktiven Materialien hergestellt.

Das Material spielt bei der Wasserdurchlässigkeit und der Stabilität eine große Rolle.

Das Material, das für den Boden verwendet wurde, sollte, wie das Außenzelt, auch wasserdicht sein. Auch die Reißfestigkeit und Strapazierfähigkeit spielen hier eine große Rolle.

Features

Es gibt einige Features die in manchen Zelten schon eingebunden sind. Hier stellen wir Dir einige vor:

Vorzelt

Das Vorzelt überdacht den Eingangsbereich Deines Zeltes. Sie bieten sich teilweise als Aufenthaltsraum und schützen Dich vor Regen und Sonne.

Fenster und Lüftungen

Zum einen bringen Fenster Licht in Dein Zelt. Du kannst gemütlich von Deinem Bett aus den Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang beobachten.

Zum anderen sind Fenster auch optimal, um eine Luftzirkulation in Deinem Zelt zu ermöglichen. In Zelten kann es oft schnell stickig oder schwül werden. Fenster machen ein regelmäßiges Lüften möglich.

Moskitonetz

Moskitonetze können an allen Eingängen und Fenstern angebracht sein, um unerwünschte Moskitos und Insekten fernzuhalten. Meist sind solche Netze schon in Zelten eingenäht. Trotzdem solltest Du sicher gehen, dass das auch bei Deinem Zelt der Fall ist.

Eingenähter Boden

Ein eingenähter Boden sorgt dafür, dass Du nicht auf einem kalten, feuchten Waldboden schlafen musst. Er sorgt außerdem dafür, dass Schmutz, Tiere und Insekten nicht so leicht in Dein Zelt gelangen. Hier können wir Dir das Coleman Zelt Coastline empfehlen.

Verwendungszweck

Es gibt viele verschiedene Arten von Zelten. Es gibt Wurfzelte, Kuppelzelt und viele weitere. Bevor Du Dich für ein Zelt entscheidest, solltest Du Dir über dessen Verwendungszweck bewusst sein.

Möchtest Du es beim Wandern benutzen? Dann solltest Du darauf achten, dass das Zelt nicht allzu schwer und groß ist. Möchtest Du Dein Zelt an einem besonders windigen Ort aufstellen? Dann solltest Du unbedingt auf die Stabilität achten.

Deine Reiseart ist maßgeblich für die Kaufentscheidung. Du solltest Dir im Klaren darüber sein, wie und wo Du Dein Zelt verwenden möchtest und demzufolge eine Entscheidung treffen.

Innenraum

4-Personen-Zelte sind in der Regel auf für 4 Personen ausgelegt. Trotzdem solltest Du überprüfen, ob Dir der zur Verfügung gestellte Platz ausreicht.

Beim Wandern beispielsweise solltest Du darauf achten, dass der Innenraum auch genügend Stauraum für Dein Gepäck bietet. Wenn Du mit dem Auto unterwegs bist, kannst Du Dein Gepäck notfalls auch in diesem Lagern. Du solltest Dir hier überlegen, ob die Größe des Innenraumes praktisch sein soll oder ob sie Komfort und Stauraum bieten soll.

Packmaß

Je nach Reiseart ist das Packmaß ein wichtiges Kriterium. Wenn Du das Zelt beispielsweise für einen Wanderurlaub benötigst, sollte es nicht allzu groß sein. Wenn Du hingegen mit dem Auto oder Van unterwegs bist, ist die verpackte Größe meist zweitrangig.

Du solltest Dir vor dem Kauf also Gedanken darüber machen, wie Du das Zelt transportieren wirst und wie groß es demnach verpackt sein darf.

Aufbau

Der Aufbau variiert stark nach der Art des Zeltes. Wurfzelte sind in einigen Sekunden aufgebaut, Geodätzelte benötigen in der Regel etwas länger Zeit und mehr als zwei Hände.

Oft ist die Stabilität vom Aufbau eines Zeltes abhängig. Das Befestigen von Heringen zum Beispiel ist etwas aufwendiger, sorgt aber auch für mehr Stabilität.

Für einen Wochenendtrip ist zum Beispiel ein Wurfzelt geeignet. Wenn Du mehrere Nächte an einem eventuell sogar windigen Ort verbringen möchtest, lohnt sich oft ein eher aufwendiger Aufbau, der mit einer hohen Stabilität einhergeht.

Wie du das richtige Zelt für Dich findest

Wenn Du ein paar Aspekte beachtet, kannst Du ganz einfach das perfekte Zelt für Dich und Deine Reise finden

Welche Marken stellen qualitative 4-Personen-Zelte her?

Es gibt viele verschiedene Marken, die qualitative 4-Personen-Zelte herstellen und im Handel anbieten. Um Dir einen Überblick schaffen zu können, stellen wir Dir hier kurz einige Unternehmen und Marken vor.

Vaude

Das Unternehmen Vaude stellt umweltfreundliche und faire Outdoor-Produkte her. Sie zeichnen sich durch ein immerwährendes Design, starkes Material und einer simplen Reparierbarkeit aus. Das Unternehmen verkauft Produkte über den eigenen Online-Shop, in deutschlandweiten Vaude Stores und über viele große Online-Händler.

Jack Wolfskin

Jack Wolfskin wirbt seit 40 Jahren unter dem Motto “Marked by the Wilderness”. Das Unternehmen bietet Outdoor-Produkte mit Funktionalität, Nachhaltigkeit und modernem Design, dass man sich auch draußen wie zu Hause fühlt. Jack Wolfskin handelt über den eigenen Online-Shop, Jack Wolfskin Stores und viele weitere Online- und Offline-Händler.

Quechua

Quechua ist eine Eigenmarke des Unternehmens Decathlon. Decathlon ist ein in 1976 gegründeter, international tätiger Handel von Sportgeräten und -bekleidung. Quechua ist eine Bergsportmarke. Es werden Produkte zum Wandern, Campen, Langlauf und Schneeschuhwandern von dieser Marke angeboten.

CampFeuer

CampFeuer bietet eine große Auswahl an Produkten aus den Bereichen Camping und Outdoor. Die Produkte werden unter ausgeprägtem Fachwissen regelmäßig geprüft und verbessert. Das Unternehmen vertreibt die Produkte über den eigenen Online-Shop.

Skandika

Skanidka ist eine deutsche Marke, die sich an Fans von Outdoor-Aktivitäten und Fitness richtet. Das Unternehmen bietet dementsprechend Camping- und Fitnesszubehör, aber auch Bags an. Skandika verkauft die Produkte über den eigenen Online-Shop und andere Online-Händler wie beispielsweise Amazon.

Coleman

Coleman ist ein amerikanischer Hersteller von Freizeit- und Outdoorprodukten. Das Unternehmen verkauft Produkte über einen eigenen Online-Shop, Coleman Stores, sowie weitere Online- und Offline-Händler.

4-Personen-Zelt im Dunklen

4-Personen-Zelte bieten Schutz und Komfort für Dich und Deine Freunde oder Familie

Wo kann man 4-Personen-Zelte kaufen?

4-Personen-Zelte sind sowohl Online, als auch im Fachhandel erhältlich.

Online hast Du eine große Auswahl und kannst verschiedene Zelte und ihre Eigenschaften leicht und schnell vergleichen. In Geschäften hast Du zwar eine kleinere Auswahl, kannst aber individuell beraten werden und Fragen stellen. In Online-Shops entfällt diese Beratungs-Komponente.

Online:

  • Amazon.de
  • Campz.de
  • Ebay.de
  • Bergfreunde.de

Offline:

  • Real
  • Decathlon
  • Intersport
  • OBI

Was kostet ein 4-Personen-Zelt?

Die Preise von Zelten können stark variieren. Der Preis ist vor allem von der Größe, dem Material und der Verarbeitung des Zeltes abhängig.

Wenn Du das Zelt beispielsweise nur ein mal benutzen möchtest, musst Du auch nicht viel dafür ausgeben. Günstige 4-Personen-Zelte erhältst Du schon ab 70 Euro. Ein besonders preiswertes Zelt ist das Campingzelt Scott 4 von Justcamp.

Benötigst Du Dein Zelt nur hin und wieder mal, muss es kein teures Zelt sein.

Wenn Du das Zelt jedoch langfristig benutzen möchtest, lohnt es sich auf die Qualität zu achten und etwas mehr Geld auszugeben. In der Regel solltest Du hier mit 150 bis 300 Euro rechnen.

Wichtiges Zubehör für Viermannzelte

Es gibt verschiedene Arten von Zubehör, die Dir bei Deinem Camping-Trip hilfreich sein könnten. Hier stellen wir Dir verschiedenes Zubehör vor:

Campingbett

Nicht viele Menschen verbinden Camping mit Komfort. Campingbetten können den Schlaf während Deines Camping-Abenteuers enorm verbessern. Es gibt viele verschiedene Arten von Campingbetten. Hier kannst Du entscheiden, welches zu Dir und Deiner Reiseart am besten passt.

Schlafsack

Um Dich vor Kälte und Insekten schützen zu können, ist ein Schlafsack ein hilfreiches Zubehör. Schlafsäcke sind beim Campen in der Regel praktischer als beispielsweise Bettwäsche. Schlafsäcke können leichter transportiert werden.

Gute Heringe

Die meisten Zelte werden mit Heringen verkauft. Um für eine optimale Stabilität Deines Zeltes sorgen zu können, ist ein Kauf von zusätzlichen oder qualitativ hochwertigeren Heringen oft hilfreich.

4-Person-Zelt Test-Übersicht: Welche 4-Personen-Zelte sind die Besten?

In der folgenden Tabelle siehst Du, ob und welche bekannten Testmagazine Tests über 4-Personen-Zelte veröffentlicht haben.

Testmagazin4-Personen-Zelt Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestNein, kein Test vorhanden
Öko TestNein, kein Test vorhanden
Konsument.atNein, kein Test vorhanden
Ktipp.chNein, kein Test vorhanden

Leider gibt es momentan noch keine Test-Berichte zu 4-Personen-Zelten. Da wir diese Seite regelmäßig aktualisieren, fügen wir Tests hinzu, sobald sie vorhanden sind.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu 4-Personen-Zelten

In diesem Abschnitt findest Du die häufigst gestellten Fragen zum Thema.

Was ist eine Wassersäule?

Die Wassersäule gibt an, wie dicht das Zelt ist. Sie ist eine Maßeinheit zur Angabe von Druck. Demnach gibt sie die Wasserdurchlässigkeit eines Materials an. Je höher der Wert, desto dichter das Material.

Für Zeltböden wird eine Wassersäule von 5000 Millimeter empfohlen, für das Außenzelt 3000 Millimeter. Man kann sich aber nicht nur auf die Werte der Wassersäule verlassen, da es sich dabei nur um einen Richtwert handelt. Auch andere Faktoren, wie Konstruktion des Zeltes spielen bei der Wasserdurchlässigkeit eine Rolle.

Kann man 4-Personen-Zelte mieten?

Ja, man kann 4-Personen-Zelte leihen und mieten. Falls man das Zelt nur einmalig benötigt, lohnt es sich oft nicht, ein eigenes zu kaufen. Es gibt verschiedene Portale, über die man die Zelte mieten kann. Hier sind einige Beispiele:

  • erento
  • rent your tent
  • outdoorverleih

Auch im Fachhandel für Campingbedarf kann man teilweise Zelte leihen oder mieten.

Welche Alternative gibt es zu einem Viermannzelt?

Es besteht je nach Personenanzahl immer die Möglichkeit auf ein Drei- oder Fünf-Personen-Zelt zurückzugreifen.

Auch wenn ein 4-Personen-Zelt vier Personen beherbergen kann, muss das natürlich nicht so sein. Du kannst ein 4-Personen-Zelt auch alleine oder zu zweit nutzen. Das führt dazu, dass Du mehr Platz und Stauraum hast.

Hauszelte und Familienzelte sind auch geeignete Alternativen anstelle des Viermannzeltes. Das Hauszelt ist zwar aufwendiger im Aufbau, bietet aber je nach Größe mehr Platz. Familienzelte sind in der Regel in einzelne Räume aufgeteilt, sodass jeder etwas Privatsphäre genießen kann.

Wie kann man ein Zelt am besten reinigen?

Zur Vorbeugung von Schmutz ist eine Zeltbodenunterlage zu empfehlen. Zudem kannst Du das Zelt und die Unterlage nach dem Herausziehen der Heringe ausschütteln, um Staub und Schmutz zu entfernen.

Generell solltest Du immer darauf achten, dass Du Dein Zelt nur trocken verpackst, da es sonst schnell zu Schimmelbildung kommen kann.

Zelte können mit einem Schwamm abgewischt oder bei schweren Flecken in warmen Wasser mit Waschmittel eingeweicht werden. Das Gerüst kann ebenso mit einem feuchten Tuch oder Schwamm gereinigt werden.

Wie kann ich Kondenswasser im Zelt verhindern?

Kondenswasser kann leider nicht komplett vermieden werden, da wir keinen Einfluss auf beispielsweise die Wetterverhältnisse haben.

Um Kondenswasser aber weitgehend vorbeugen zu können, kannst Du Dein Zelt regelmäßig lüften. Bei einem tagsüber warmen Klima ist es in der Regel besser, das Zelt Abends zu lüften, wenn das Klima abgekühlt ist. Die kalte Luft enthält nämlich weniger Feuchtigkeit.

Bei dem Kauf Deines Zeltes solltest Du auf Lüftungsmöglichkeiten durch beispielsweise dem Einbau von Fenstern achten. Auch Features wie Luftentfeuchter sind oft hilfreich.

Du solltest keine nassen Klamotten oder Handtücher im Zelt lagern, im Zelt kochen oder mit einer Gas- und Ölheizung heizen. Dies führt alles zu einer großen Menge Kondenswasser.

Weiterführende Quellen